Klartext im Westen

Der NRW-Wirtschaftsblog

Schlagwort: Unternehmen

Es geht um die Zukunft unseres Kontinents

Von Arndt G. Kirchhoff

Präsident von unternehmer nrw und CEO der Kirchhoff Holding GmbH und Co. KG

Wir leben in turbulenten Zeiten. Mitten im Spannungsfeld vieler weltpolitischer Krisenherde steht Europa vor einem ganz entscheidenden Jahr. Da ist zunächst der Brexit: Käme es, wie von vielen befürchtet, am 29. März dieses Jahres zu einem „harten“ EU-Austritt der Briten, würde dies unweigerlich dramatische Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben. Ungeachtet der selbst heute noch schwer zu beziffernden Kosten trifft uns Deutsche vor allem der Umstand, dass mit Großbritannien ein wichtiger Verbündeter und verlässlicher Partner die Europäische Union verlässt, dessen Wertegerüst und wirtschaftliche Grundüberzeugung zu Wettbewerb und Marktwirtschaft jener der Deutschen ähneln.

Weiterlesen

Migrantenunternehmen: Wichtiger Erfolgsfaktor für Nordrhein-Westfalen

Von Serap Güler

Integrationsstaatssekretärin des Landes Nordrhein-Westfalen

Was haben eine Personalmanagementfirma, ein medizinisches Versorgungszentrum für Zahnheilkunde und ein Übersetzungs- und Dolmetscherdienst gemeinsam? Sie sind Unternehmen aus NRW, sorgen mit ihren Innovationen dafür, dass unser Leben leichter wird – und: Sie werden von Migrantinnen und Migranten geführt. Drei Beispiele, die zeigen, wie vielfältig unsere Wirtschaft ist.

Weiterlesen

Sinnvoll und nachhaltig… Unternehmertum, Spin-Offs und Start-Up’s in Aachen

Von Alexander Peters

Geschäftsführender Gesellschafter NEUMAN & ESSER GROUP

Ich bin Ur-Öcher, d. h. ich bin in Aachen geboren und meine Familie ist seit 1891 in Aachen unternehmerisch tätig. Ich bin also verwurzelt in einer Stadt und einer Region, die viel zu bieten hat. Um das wirklich zu erkennen, muss man raus aus Aachen. Ich habe das nach dem Abitur selbst gemacht. Bundeswehr, Studium zum Wirtschaftsingenieur, erster Job im Ausland, dann MBA und erste Berufserfahrungen im Tochterunternehmen der elterlichen Unternehmensgruppe. Viele, die ich kenne, sind aus Aachen raus, und die meisten sind zurückgekehrt.

Warum? Für Ingenieure steht Aachen wie kaum eine andere Stadt „für die Technik“.

Weiterlesen

Strukturwandel in Zeiten der Disruption

Von Dr. Johannes Teyssen

Chief Executive Officer E.ON SE

Wenn Ende Dezember die Zeche Prosper-Haniel in Bottrop schließt, ist der aktive Ruhrbergbau Geschichte geworden – die stolze Geschichte eines Wirtschaftszweiges und seiner in der Spitze fast eine halbe Million Mitarbeiter, denen Deutschland viel zu verdanken hat. Sie haben über viele Dekaden zusammen mit den Beschäftigten in Kraftwerken und Stromnetzen, die noch lange unverzichtbar bleiben, die Sicherheit der deutschen Energieversorgung garantiert. Dafür gebührt ihnen allen der Dank des ganzen Landes. Weiterlesen

Industrie 4.0 – informieren, partizipieren, qualifizieren

Von Prof. Dr. Gunther Olesch

Geschäftsführer bei der Phoenix Contact GmbH & Co. KG

Wir sind weltweit Marktführer und Innovationsträger in der Elektrotechnik. Und ein Familien-Unternehmen, das verantwortungsvoll Zukunft gestaltet. Phoenix Contact beschäftigt heute über 15.000 Mitarbeiter weltweit und hat einen Umsatz von knapp 2 Mrd. Euro erwirtschaftet.

Als Anbieter von Industrie 4.0 Produkten können wir uns als Fabrikausrüster und Anbieter von Automatisierungskomponenten für die Produktion von morgen positionieren. Mit unseren Produktionen können wir deutlich machen, dass wir nicht nur Kompetenz für die Herstellung der Komponenten besitzen, sondern auch etwas von deren Anwendung verstehen.

Weiterlesen

Die Chemie muss stimmen – auch in NRW!

Matthias Zachert

Vorstandsvorsitzender der LANXESS AG

Deutschland ist eines der weltweit  führenden Industrieländer, „made in Germany“ eines der berühmtesten Gütesiegel der Erde, kaum ein anderes Land so exportstark wie die Bundesrepublik. Zu verdanken ist dies vor allem der Wirtschafts- und Innovationskraft seiner Industrie-Unternehmen.

Weiterlesen

Wir in NRW müssen mehr Einsatz zeigen

Von Wim Abbing

Vorstandsvorsitzender der Unternehmerverbandsgruppe Duisburg und der Unternehmerverbandes Metall Ruhr-Niederrhein Duisburg sowie Geschäftsführer der Probat-Werke, Emmerich

Nein, mit der Wahl Donald Trumps zum US-Präsidenten geht die Welt nicht unter. Ebenso wird es die EU auch noch nach dem Brexit geben. Und selbst wenn die Populisten bei den Wahlen in Frankreich  gewinnen, was uns hoffentlich ebenso wie in Holland auch dort erspart bleiben möge, wird es irgendwie weitergehen.

Weiterlesen

Wettbewerbsfähige Unternehmen. Wettbewerbsfähiges Land!

Von Dr. Margarete Haase

Vorstandsmitglied der Deutz AG, Vorsitzende von kölnmetall

Wann eigentlich, wenn nicht jetzt? Unsere Wirtschaft erlebt den längsten Aufschwung seit Jahrzehnten. Noch nie gab es hierzulande mehr Arbeitsplätze. Für diese besondere Leistung in Nordrhein-Westfalen vor allem verantwortlich ist der Mittelstand. Er ist in der Tat das Rückgrat unseres Landes. Oft wird Nordrhein-Westfalen wirtschaftlich nur dann wahrgenommen, wenn über die großen Konzerne an Rhein und Ruhr berichtet wird. Dabei wissen nur wenige, dass kein anderes Land in der Republik so viele mittelständische Unternehmen hat wie NRW. Und dass es eigentlich dieses erfolgreiche Zusammenspiel zwischen Konzernen und Mittelstand ist, das NRW zu einem besonderen Standort macht.

Weiterlesen

Boden gut machen

Von Garrelt Duin

Minister für Wirtschaft, Energie, Industrie, Mittelstand und Handwerk des Landes Nordrhein-Westfalen

Wir in NRW bauen kräftig am Internet. Es braucht aber auch die Dinge, um zu einem großen Wurf zu werden. Wir haben sie – was uns vor den meisten  anderen Ländern auszeichnet. Doch die Dinge sind nicht virtuell, sondern ganz herkömmlich aus Stein, Beton, Metall oder Kunststoff. Sie entwickeln sich und brauchen Platz.

Auch Platz haben wir. Genug. Aber leider können Industrie, Handwerk und Gewerbe oft nicht so ohne weiteres dort siedeln, wo es sich anbietet. Denn Stahlindustrie, Bergbau, Kokereien, Schokoladenfabriken, Textilfabriken, Brauereien oder auch das Militär haben über Jahrzehnte ihre tiefen Spuren im Sand hinterlassen.

Weiterlesen