Klartext im Westen

Der NRW-Wirtschaftsblog

Schlagwort: Europa

Wenn es Europa nicht gäbe, wir müssten es erfinden

Von Prof. Dr. Andreas Pinkwart

Minister für Wirtschaft, Innovation, Digistalisierung und Energie des Landes Nordrhein-Westfalen

Mit der Wahl des Europäischen Parlaments im Mai 2019 steht uns eine richtungsweisende Wahl für die Zukunft Europas bevor. Denn noch nie war es so wichtig, dass sich Menschen für die europäische Idee einsetzen und europafeindlichem Populismus die Stirn bieten. Die Rolle Europas als Fundament von Freiheit, Frieden und Demokratie hat sich über Jahrzehnte bewährt. Seiner wachsenden Bedeutung für fairen Welthandel, digitalen Fortschritt, Klimaschutz und Energie sowie innere und äußere Sicherheit müssen wir uns noch bewusster werden und uns gezielt auf die gemeinsame Gestaltung dieser Themen konzentrieren. Oder anders gewendet: Wenn es Europa nicht gäbe, wir müssten es erfinden!  Weiterlesen

Es geht um die Zukunft unseres Kontinents

Von Arndt G. Kirchhoff

Präsident von unternehmer nrw und CEO der Kirchhoff Holding GmbH und Co. KG

Wir leben in turbulenten Zeiten. Mitten im Spannungsfeld vieler weltpolitischer Krisenherde steht Europa vor einem ganz entscheidenden Jahr. Da ist zunächst der Brexit: Käme es, wie von vielen befürchtet, am 29. März dieses Jahres zu einem „harten“ EU-Austritt der Briten, würde dies unweigerlich dramatische Auswirkungen auf die deutsche Wirtschaft haben. Ungeachtet der selbst heute noch schwer zu beziffernden Kosten trifft uns Deutsche vor allem der Umstand, dass mit Großbritannien ein wichtiger Verbündeter und verlässlicher Partner die Europäische Union verlässt, dessen Wertegerüst und wirtschaftliche Grundüberzeugung zu Wettbewerb und Marktwirtschaft jener der Deutschen ähneln.

Weiterlesen

Wir allein können Europa nicht retten… Aber wir haben damit begonnen

Von dot.Drummel on Tour

Deutschlands beste Schülerfirma 2018

Als wir uns im September 2017 am Gymnasium St. Christophorus in Werne zum ersten Treffen versammelt haben, hätte wohl niemand gedacht, dass wir im Sommer des Jahres 2018, an der Europameisterschaft für Schülerunternehmen in Serbien teilnehmen und dabei mit großem Stolz die deutschen Fahnen gegen 39 Konkurrenten vertreten. Leider hat es für eine Platzierung unter den ersten drei nicht ganz gereicht. Vom Beginn des Projektes bis zur Bühnenpräsentation in Belgrad sind zehn Monate harter Arbeit vergangen, die wir mit großer Freude und steigendem Ehrgeiz bestritten haben, um unsere Mission von einem besseren Europa voranzutreiben. Dabei haben wir es uns zur Aufgabe gemacht, gerade bei Kindern im Grundschulalter eine besondere Sensibilität für die europäischen Privilegien zu wecken.

Weiterlesen