Klartext im Westen

Der NRW-Wirtschaftsblog

Autor: Wüst, Hendrik

Moderne Verkehrspolitik ist mehr als Infrastruktur

Von Hendrik Wüst

Minister für Verkehr des Landes Nordrhein-Westfalen

Deutschland lebt vom Export. Das Land lebt von seiner Lage im Herzen Europas und eben auch davon, dass Waren schnell transportiert werden können. Wenn wir das nicht mehr hinbekommen, bröckelt mit unserer Infrastruktur auch unser wirtschaftlicher Erfolg und der Wohlstand.

„Deutschland geht kaputt“ hat „DIE ZEIT“ 2013 getitelt und an zwei Beispielen beschrieben, was es Unternehmen kostet, wenn sie ihre Waren im Schneckentempo von A nach B transportieren. Mehr als damals ist heute sichtbar: Das Fundament des Wohlstands, die Infrastruktur,  ist brüchig. Für eine moderne und zukunftsgerechte Gestaltung von Mobilität ist Infrastruktur aktuell der limitierende Faktor.

Weiterlesen

Neues Vertrauen und Innovationen – Blick in den Maschinenraum der Koalitionsverhandlungen

Von Hendrik Wüst

Wirtschaftspolitischer Sprecher der CDU-NRW-Landtagsfraktion, Vorsitzender der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung der CDU in Nordrhein-Westfalen.

Schon eine Woche nach der Landtagswahl haben CDU und FDP 13 Arbeitsgruppen mit je 5 Mitgliedern pro Partei eingesetzt, um einer Führungsgruppe unter Armin Laschet und Christian Lindner in den einzelnen Politikbereichen zuzuarbeiten. Mir kam die Aufgabe zu, der CDU-Delegation in der Arbeitsgruppe Wirtschaft, Energie und Handwerk vorzustehen. Partner auf Seiten der FDP war der frühere Wissenschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Prof. Dr. Andreas Pinkwart. Mitten in den noch laufenden Koalitionsverhandlungen ist ein Bericht heikel. Zum Glück aber haben die wirtschaftspolitischen Themen in dieser Koalition eine so hohe Priorität, dass wir den Auftrag hatten, zügig erste Teile zuzuliefern. So konnten die Parteivorsitzenden schon eine Woche nach Beginn der Verhandlungen erste Punkte vorstellen.

Weiterlesen