Von Alexander Graf Lambsdorff

stellv. Fraktionsvorsitzender der FDP im Bundestag

Die rasante Verbreitung des neuartigen Corona-Virus hat zu einer der größten Wirtschaftskrisen seit Bestehen der Bundesrepublik geführt. Viele Unternehmen verzeichnen radikale Umsatz- und Gewinnausfälle, der Arbeitsmarkt ist angespannt. Anfang Juli 2020 verkündete das das Leibniz Institut für Wirtschaftsforschung, dass die Wirtschaftsleistung in NRW um etwa 5,5 Prozent zurückgehen wird. Trotz dieser Hiobsbotschaft steht NRW im bundesweiten Vergleich noch relativ gut da – für ganz Deutschland prognostiziert das RWI 5,8 Prozent Wirtschaftsrückgang.

Weiterlesen