Klartext im Westen

Der NRW-Wirtschaftsblog

Schlagwort: Wirtschaft (Seite 1 von 2)

Digitalisierung als doppelte Herausforderung

Von Carsten Fiedler

Chefredakteur Kölner Stadt-Anzeiger

Metall- und Medienbranche haben heute manches gemeinsam: So sind beide in einem tiefgreifenden Strukturwandel begriffen, und beide sind für unser Bundesland Nordrhein-Westfalen von herausragender Bedeutung. 24.000 Unternehmen mit mehr als 400.000 Beschäftigten und mehr als 122 Milliarden Euro Umsatz machen NRW zu einem der führenden Medien- und Kommunikationsstandorte Deutschlands. In dieser Landschaft ist die DuMont Mediengruppe ein ebenso traditionsreicher wie innovativer Akteur.

Weiterlesen

Neue Zeiten denken

Von Anja Weber

Vorsitzende des Deutschen Gewerkschaftsbundes Nordrhein-Westfalen

Ich bin im Dezember zur neuen Vorsitzenden des DGB in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. In nahezu jedem Interview, das ich rund um meine Wahl gegeben habe, wurde ich von den Journalisten gefragt, ob es etwas Besonderes ist, eine Frau in dieser Position zu sein. Ich antworte dann jedes Mal, dass es für mich nichts Besonderes ist, ich bin ja schon immer eine Frau und sehe wenig Anlass, mich ständig damit auseinanderzusetzen. Und dennoch haben die Journalisten natürlich recht: Nach wie vor ist es ungewöhnlich, dass Frauen in Arbeitnehmer- oder Arbeitgeberorganisationen an der Spitze stehen oder Unternehmen leiten. Weiterlesen

Unser Land zukunftsfähig machen

Von Arndt G. Kirchhoff

Präsident von unternehmer nrw und CEO der Kirchhoff Holding GmbH und Co. KG

Es ist gut, dass jetzt die Regierungsbildung endlich voranschreitet. Stabile politische Verhältnisse sind nötig, denn das noch junge Jahr 2018 wird für unser Land ein sehr wichtiges: Die jetzt anstehenden politischen Weichenstellungen werden darüber entscheiden, ob es uns auch in den nächsten Jahren noch gut geht. Gewiss: Wir erleben das achte Jahr eines robusten wirtschaftlichen Aufschwungs. Doch wir dürfen nicht übermütig werden. Es gilt – mehr denn je – der Satz von Alfred Herrhausen: „Im Erfolg macht man die größten Fehler.“ Weiterlesen

Wenn Du ein Schiff bauen willst…

Von Dr. Raymund Heiliger

Geschäftsführer Vygon GmbH & Co. KG und Vizepräsident unternehmer nrw

Von Antoine de Saint-Exupéry kennen wir das Zitat: „Wenn Du ein Schiff bauen willst, dann trommele nicht Männer zusammen um Holz zu beschaffen, Aufgaben zu vergeben und die Arbeit einzuteilen, sondern lehre die Männer die Sehnsucht nach dem weiten, endlosen Meer.“ Eine wunderbare Umschreibung der Vorstellung, dass es im Leben eine Vision braucht, um die ganz großen Ziele anzustreben. So auch in der Politik.

Weiterlesen

Eine nachhaltige Finanzarchitektur für NRW

Von Lutz Lienenkämper

Minister der Finanzen des Landes NRW

Ich liebe es, mit dem Fahrrad zu fahren. Leidenschaftlich gern radele ich durch meine niederrheinische Heimat. Deshalb weiß ich nur zu gut, dass man mitunter Ausdauer braucht, um Ziele zu erreichen, nicht nur beim Treten in die Pedale. Das gilt auch für die Politik, speziell für die Finanz- und Wirtschaftspolitik. Die neue Landesregierung ist angetreten, in Nordrhein-Westfalen nicht mehr auszugeben als wir einnehmen und gleichzeitig Unternehmen in unserem Bundesland hervorragende ökonomische Rahmenbedingungen zu bieten, damit NRW endlich wieder zu einem Aufsteigerland wird. Sie können sicher sein: Wir haben das Durchhaltevermögen und den Gestaltungswillen, um diese wichtigen Ziele zu erreichen. Und wir sind auf unserem Weg, sie zu verwirklichen, in kurzer Zeit auch schon ein großes Stück vorangekommen.

Weiterlesen

Digital or out!

Von Dipl.-Ing. Ingo Kufferath und Dr. Stephan Kufferath

Vorstände der GKD – Gebr. Kufferath AG

In unserem Alltag hat die Digitalisierung längst einen festen Platz – bei der Planung einer Fahrt nach Köln oder Düsseldorf, beim Nachschub für unseren Kühlschrank oder als Amazon-Sprachassistentin Alexa. In der Industrie jedoch ist das noch lange nicht der Fall. Dabei entscheidet Digitalisierung mehr als jeder andere Faktor über die Zukunftsfähigkeit von Produkten, Prozessen, Unternehmen und Geschäftsmodellen.

Weiterlesen

Eine Modernisierungsgeschichte für Deutschland schreiben

Von Jens Spahn

Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen

Michael Broecker von der Rheinischen Post hat es vor kurzem auf dem wirtschaftsblog.nrw richtig festgestellt: Nordrhein-Westfalen ist der Mega-Standort der Wirtschaftspolitik in Deutschland. In NRW wird ein Fünftel der deutschen Wirtschaftsleistung erwirtschaftet. Jeder vierte Weltmarktführer Deutschlands hat seinen Sitz im Land der Macher und Malocher. Damit etwas Gutes gut bleibt, muss man aber anpacken – soll es besser werden, heißt es: Einfach mal loslegen! Weiterlesen

Wer macht eigentlich Wirtschaftspolitik?

Von Michael Bröcker

Chefredakteur Rheinische Post

In der Politik wird über Digitalisierung, Bildung und Migration gesprochen. Ministerien werden neu zusammengeschnitten, Ressorts gebündelt, und alle wollen digital sein. Richtig! Nur kommt dabei eine Sache zu kurz: die klassische Wirtschaftspolitik.

Weiterlesen

Starkes Nordrhein-Westfalen. Starkes Deutschland.

Von Arndt G. Kirchhoff

Präsident von unternehmer nrw und CEO der Kirchhoff Holding GmbH und Co. KG

Für die Parteien der Großen Koalition war es ein schmerzhafter Wahlabend. Die herben Verluste haben in dieser Deutlichkeit überrascht. Meiner Meinung nach ist dies auch Ausdruck einer lähmenden Müdigkeit gegenüber der Großen Koalition und einer gefühlten Wahlkampf-Rhetorik des „Weiter so“. Damit wollten sich viele Menschen in unserem Land offensichtlich nicht mehr zufrieden geben. Dennoch ist klar: Die Union hat als mit Abstand stärkste Partei vom Wähler den eindeutigen Auftrag erhalten, die nächste Bundesregierung anzuführen.

Weiterlesen

Die duale Ausbildung – Erfolgsrezept für Fachkräftesicherung und Zukunftsperspektiven

Von Dietmar Meder

Vorsitzender des Bildungswerks der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft

In den letzten Wochen haben in Nordrhein-Westfalen wieder mehr als 100.000 junge Menschen eine duale Ausbildung begonnen. Das ist ein guter Schritt – sowohl für die jungen Menschen wie auch für die Betriebe, die sie ausbilden. Denn: Für die jungen Menschen ist dies ein erfolgreicher Start in das Berufsleben, der ihnen vielfältige Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Und die Unternehmen erhalten bedarfsgerecht ausgebildete Fachkräfte. Deshalb engagieren sich auch so viele Betriebe in NRW in der Ausbildung.

Weiterlesen

Ältere Beiträge