Von Christian Kullmann

Vorstandsvorsitzender der Evonik Industries AG

Ein Blick zurück: Am 14. Mai 2017 hat NRW gewählt. Vier Wochen später war der Koalitionsvertrag fertig. Die Partner haben selbstbewusst verhandelt. Ohne Streit, ohne mediales Schaulaufen, ohne Profilierungswettbewerb. Der Vertrag trägt die deutliche Handschrift beider Parteien. Er kann unser Land voranbringen.

Die NRW-Koalitionsverhandlungen sind inzwischen über ein halbes Jahr her. Die neue Landesregierung arbeitet. Anders in Berlin: Seit der Bundestagswahl sind schon 127 Tage vergangen, ohne dass eine neue Bundesregierung gebildet wurde. Ja, Deutschland geht es gut. Die Wirtschaft wächst weiter, die Zahl der Arbeitslosen ist auf einem historischen Tiefstand. Aber mit Blick auf große Herausforderungen darf Deutschland auf Dauer nicht nur „geschäftsführend“ verwaltet werden. Weiterlesen